Termine

8. November

2. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchester Würzburg

Großer Saal Hochschule für Musik Würzburg | 20:00

8.11. 2019 Großer Saal der Hochschule für Musik

Unter dem Motto „Ferne Klänge“ lädt das Philharmonische Orchester Würzburg am 14. und 15. November zu einem Konzert mit Werken von Antonín Dvořák und Josef Suk ein. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso ist der junge Würzburger Cellist Richard Verna als Solist in Dvořáks legendärem Cellokonzert zu erleben.


Beim zweiten Sinfoniekonzert in der Hochschule für Musik wird sich Richard Verna, im November 2017 als jüngster Preisträger mit dem Kulturförderpreis der Stadt Würzburg ausgezeichnet, dieser Aufgabe annehmen. Der 18-jährige Musiker gab sein Debüt als Solist an der Seite des Philharmonischen Orchesters bereits vor zwei Jahren mit Edward Elgars Cellokonzert. Am Pult wird Maestro Enrico Calesso zu erleben sein.

ferne-klaenge


7. November

2. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchester Würzburg

Hochschule für Musik Würzburg, Großer Saal | 20:00

7.11. 2019 Großer Saal der Hochschule für Musik

Unter dem Motto „Ferne Klänge“ lädt das Philharmonische Orchester Würzburg am 14. und 15. November zu einem Konzert mit Werken von Antonín Dvořák und Josef Suk ein. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Enrico Calesso ist der junge Würzburger Cellist Richard Verna als Solist in Dvořáks legendärem Cellokonzert zu erleben.


Beim zweiten Sinfoniekonzert in der Hochschule für Musik wird sich Richard Verna, im November 2017 als jüngster Preisträger mit dem Kulturförderpreis der Stadt Würzburg ausgezeichnet, dieser Aufgabe annehmen. Der 18-jährige Musiker gab sein Debüt als Solist an der Seite des Philharmonischen Orchesters bereits vor zwei Jahren mit Edward Elgars Cellokonzert. Am Pult wird Maestro Enrico Calesso zu erleben sein.

ferne-klaenge


2. Oktober

Klanglandschaft Mainfranken präsentiert Junge Elite Mainfranken

Bad Königshofen, Konzertsaal der Berufsfachschule für Musik | 20:00

Duo Verna

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20.00 Uhr - Orgelsaal der Berufsfachschule

Klanglandschaft Mainfranken: Junge Elite „Duo Verna“

Roberta Verna,Violine
Richard Verna, Cello
Gio Abuladze, Klavier


Programm

W.A.Mozart (1756 - 1791)
Violinsonate KV 378 B-Dur
Allegro moderato
Andantino sostenuto e cantabile Rondeau. Allegro- Allegro II - Come prima

Zoltan Kodály (1882 - 1967)
Sonate für Cello solo h- moll op-8 Allegro maestoso ma appasoinato

Pause

Eugène Ysaÿe (1858- 1931)
Sonata Nr.6 E - Dur

Edward Grieg (1843 - 1907)
Sonate a- moll Opus 36 für Klavier und Violoncello
I. Allegro agitato
II. Andante molto tranquillo, Adagio 
III. Allegro, Allegro molto e marcato



23. Juli

Brahms Doppelkonzert Richard & Roberta Verna und Ensemble Pizzicato unter Leitung von Dimitra Will

Shalom Europa Würzburg | 20:00

Ensemble Pizzicato Leitung Dimitra Will

Solisten: Roberta Verna Violine, Richard Verna Cello


6. April

VKU Konzert - Roberta und Richard Verna, Sven Witzemann

Würzburg VKU Spitäle an der alten Mainbrücke | 20:00

VKU Konzert mit Roberta und Richard Verna, Sven Witzemann

Roberta & Richard Verna, Violine & Cello
Sven Witzemann, Klavier

Roberta und Richard Verna entstammen aus einer Musikerfamilie und erhielten schon mit 5 Jahren ihren ersten Instrumentalunterricht. Nur wenig später folgte die zusätzliche Förderung im Pre-College der Hochschule für Musik in Würzburg. Rasch ernteten sie zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben.
Seit 2017 sind sie die bisher jüngsten Preisträger des Würzburger Kulturförderpreises. Sven Witzemann ist bereits seit einigen Jahren kongenialer Begleiter der beiden Geschwister.
Erklingen werden an diesem Abend Werke von Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel und Sergej Rachmaninov, sowie Cellosonaten von Johannes Brahms und Zoltán Kodály.


23. März

Duo Verna Veranstalter: Theater - und Kulturring der Stadt Dinkelsbühl

Konzertsaal im Spitalhof Dinkelsbühl | 17:00

Theater- und Kulturring der Stadt Dinkelsbühl präsentiert

Roberta Verna, Violine, Richard Verna, Violoncello, und Sven Witzemann, Klavier

Programm:

Brahms Cello Sonate F-Dur

Mozart Sonate

Kodály Cello Solo Sonate 1. Satz

Eugéne Ysaÿe Solo Sonate Nr.6

Rachmaninov Trio elegiaque Nr.1